Maulwurffalle


Wühlmäuse und Wühlmausbekämpfung - Infos - Maulwurffalle
Die meisten Gartenbesitzer und Landwirte führen einen beständigen Kampf gegen Tiere, die ihren Anbaubereich schädigen und den Ertrag mindern. Viele versuchen es mit einer Maulwurffalle. Die größten Einbußen entstehen aber wohl durch Wühlmäuse. Meist ist damit die Ostschermaus oder auch Große Wühlmaus gemeint. Sie kann nicht mit einer Maulwurffalle vertrieben werden.

Die Große Wühlmaus

Diese größte genuine Wühlmaus Europas lebt in weitverzweigten Gangsystemen dicht unter der Erdoberfläche. Ihre Nahrung besteht aus Wurzeln, Zwiebeln und Knollen. In der Zeit von März bis Oktober wirft sie 3 - 5 mal durchschnittlich 5 Junge. Diese sind nach zwei Monaten selbst geschlechtsreif. Das lässt erahnen, welcher Schaden allein durch diese massive Vermehrung entsteht. Hier ist die Maulwurffalle keine Lösung.

Der Maulwurf

Da der Maulwurf vom Aussterben bedroht ist und deshalb unter Artenschutz steht, hier ein paar Hinweise zur Unterscheidung: Seine Hügel sind höher und häufig in Reihe angelegt, der Zugang zum Gangsystem liegt mittig unter dem Hügel. Der Maulwurf ist überwiegend nützlich für seinen Lebensraum, da seine Gänge den Boden belüften und er täglich große Mengen an Käfern, Larven und Engerlingen frisst. Er kann mit einer Maulwurffalle lebend gefangen und unbeschadet an anderer Stelle wieder ausgesetzt werden.

Wühlmäuse bekämpfen

Wenn Wühlmäuse zur Plage werden, gilt es, sie schnell und effektiv zu bekämpfen. Das ist mit einer Maulwurffalle unmöglich. Langfristige Wege sind: Förderung der natürlichen Feinde wie Raubvögel und Mauswiesel, komplette Bodenbereinigung ohne Futtermöglichkeiten über den Winter, Giftköder in der kalten Jahreszeit. Eine akute Wühlmausplage kann niemals mit einer Maulwurffalle gelöst werden. Sie lässt sich am effektivsten mit dem Mäusevernichter bekämpfen. Dieses gut transportable Gerät erzeugt in kurzer Zeit ein stark komprimiertes Abgas, das in das Gangsystem der Wühlmäuse eingeleitet wird. Es lähmt die Atemwege der Mäuse und führt zu einem raschen Tod. Außerhalb der Gänge ist das Gas völlig ungefährlich für Pflanzen, Tiere und Menschen.
Über 100 TOP-Positionen in Ihrer Suchmaschine!
Hier klicken!
Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!Wühlmäuse - Wühlmausplage und Wühlmausbekämpfung - Infos und Hilfe hier!